Höhepunkte

  • Bangkok
  • Khao Yai Nationalpark
  • Sukhothai
  • Phnom Penh
  • Siem Reap
  • Ko Chang

Ob Kultur, Natur oder Erholung am Strand - diese einzigartige Kombi-Rundreise lässt keine Wünsche offen! Sie erkunden das facettenreiche Bangkok, erleben unvergessliche Abenteuer im Nationalpark Khao Yai und übernachten bei Ihrer Gastfamilie in einem traditionellen Dorf Thailands. Besichtigen Sie die berühmten Tempelanlagen von Angkor mit ihren prächtigen und aufwendig gestalteten Buddha-Figuren und entdecken Sie die schwimmenden Dörfer Kambodschas. Danach gilt es das idyllische Inselleben auf Thailands Wasserfallinsel Ko Chang zu genießen. Ein Traum wird wahr! 

Inklusive:
  • 17 Übernachtungen inklusive Frühstück
  • Mahlzeiten wie im Text beschrieben (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Genannte Transfers
  • Inlandsflüge
  • Ausflüge laut Reiseplan

ab 1.450 €

Reiseverlauf

  • 1 Abflug aus Deutschland
  • 2 Ankunft in Bangkok

    Die Hauptstadt Thailands heißt Sie herzlich willkommen. Sie werden von Ihrem Fahrer am Flughafen abgeholt und zu Ihrem komfortablen Hotel gebracht. Nachdem Sie dort eingecheckt haben, kommen Sie erst einmal in Ruhe an. Nach einem Moment Erholung von dem Flug können Sie einen ersten Orientierungsspaziergang durch das Viertel machen. Hupende Autos, die sich durch quirlige Straßen zwängen, bunte, alte Märkte, auf denen die exotischsten Gewürze verkauft werden, aber auch moderne Shopping-Malls und sorgfältig angelegte Gärten der Tempelanlagen - die pulsierende Metropole wird Sie überwältigen! Besuchen Sie den berühmten Königspalast oder das Nationalmuseum. Wer es am ersten Tag ruhiger angehen lassen will, entspannt in einem der unzähligen Parks oder setzt sich in ein nettes Café.

  • 3 Ein Tag zur freien Verfügung

    Entdecken Sie das vielseitige Bangkok auf eigene Faust! Falls Sie es gestern noch nicht geschafft haben, starten Sie beim Königspalast, dem Höhepunkt jeder Thailandreise. Bestaunen Sie danach den Tempel des liegenden Buddhas, Wat Pho, welcher mit Blattgold überzogen ist. Auch Wat Phra Kaeo, der Tempel des Smaragd-Buddhas, ist auf jeden Fall einen Besuch Wert. Studieren Sie die hervorragenden Wandgemälde, die Situationen aus dem Leben des Buddhas darstellen. Nun können Sie mit der Fähre den Fluss Chao Phraya überqueren und Wat Arun besichtigen. Die aufwendigen Verzierungen am Prang, dem Tempelturm, machen dieses Bauwerk einzigartig. Anschließend können Sie sich zum Beispiel ins Getümmel von Chinatown begeben und durch die verwinkelten Gassen schlendern. Ein Essen in einem der unzähligen Restaurants rundet diesen ereignisreichen Tag ab. (F)

  • 4 Von Bangkok zum Nationalpark Khao Yai

    Heute treten Sie die Weiterreise in Richtung Nationalpark Khao Yai an. Unweit des Parks befindet sich Ihre gemütliche Lodge, in der Sie nächtigen werden. Nachdem Sie eingecheckt haben, nehmen Sie auf der Terrasse eine köstlich scharfe Suppe zu sich. Das Beste bei den hohen Temperaturen! Nachmittags brechen Sie auf und fahren in einem Pick-up zur bekannten Fledermausgrotte des Nationalparks. Erschrecken Sie sich nicht, wenn die Fledermäuse bei Abenddämmerung aus der Grotte rausstürmen und halten Sie ihre Fotokamera bereit! Wenn im Hintergrund die Sonne gerade untergeht, ist das schaurig schöne Schauspiel perfekt. Nach diesem aufregenden Erlebnis fahren Sie zurück zur Lodge und verbringen einen lauen Sommerabend. (F)

  • 5 Abenteuerliches Khao Yai bei Tag und Nacht

    Kosten Sie Ihr Frühstück voll und ganz aus, denn heute brauchen Sie Ihre Kräfte! Zusammen mit ihrem ortskundigen Reiseleiter und anderen Reisenden begeben Sie sich in einem Songthaew, einem umgebauten Pick-up, auf eine ausgiebige Entdeckungstour durch den Nationalpark. Das UNESCO-Weltnaturerbe beherbergt 72 verschiedene Säugetier-Arten, vom wilden Elefanten bis zum anmutigen Sambarhirsch. Beobachten Sie die miteinander kommunizierenden Vögel, riechen Sie die üppig wachsende Vegetation und fühlen Sie die feuchte Luft. Danach stärken Sie sich mit einem leckeren Mittagessen. Ihr Reiseleiter bringt Sie zu den wunderschönen Wasserfällen, von denen einer Schauplatz des Filmes „The Beach“ war. Anschließend folgt eine Trekkingtour über Stock und Stein durch den schönen Regenwald. Bei Einbruch der Dunkelheit erkunden Sie weitere Ecken des Nationalparks - einfach abenteuerlich! (F)

  • 6 Panoramafahrt nach Sukhothai

    Ihre Rundreise geht weiter: Am Morgen werden Sie an Ihrer Lodge abgeholt und zum Bahnhof von Pak Chong gebracht. Dort nehmen Sie den Zug nach Ayutthaya, was früher die Hauptstadt des gleichnamigen, siamesischen Königreichs war. Während Ihres Aufenthaltes in Ayutthaya können Sie zum Beispiel Wat Phra Si Sanphet besuchen, der schönste unter den dortigen Tempeln. Die Reise geht weiter und Sie fahren mit dem Zug nach Phitsanulok, was sich im Nordwesten Thailands befindet. Sie lassen die an Ihnen schnell vorbeiziehende Landschaft auf sich wirken und beobachten das Ineinanderfließen der Farben, wenn die Sonne hinter den Bergen verschwindet. In Phitsanulok angekommen, bringt Sie Ihr Fahrer in die geheimnisvolle Tempelstadt Sukhothai. Nach der anstrengenden Fahrt haben Sie sich sichtlich Erholung verdient! Essen Sie ein aromatisch duftendes Curry-Reisgericht und erfreuen Sie sich an der thailändischen Gastfreundschaft. (F)

  • 7 Auf zu den Tempeln von Sukhothai

    Am heutigen Tag Ihrer Rundreise besichtigen Sie die Tempelanlagen von Sukhothai. Der Geschichtspark ist eine der wichtigsten Touristikattraktionen der Königsstadt und wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Wenn Sie möchten, mieten Sie sich ein Fahrrad, um von einem Tempel zum anderen der weitläufigen Anlage zu gelangen. Die mühevoll gebauten Buddha-Statuen werden Sie begeistern! Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit und machen Sie sich ein Bild vom einstigen, ersten thailändischen Königreich. Die Ruinen stellen nicht nur Zeugnisse politischer, sondern auch kultureller und geistiger Besonderheiten Thailands dar. (F)

  • 8 Ein Tag bei einer Dorffamilie

    Freuen Sie sich auf einen Tag voller Überraschungen und kultureller Begegnungen! Zusammen mit Ihrem Fahrer und ortskundigen Reiseleiter fahren Sie ins abgelegene Ban Na Ton Chan. Dort warten die Dorfbewohner bereits gespannt auf Sie und begrüßen Sie mit einem freundlichen Lächeln oder einer herzlichen Umarmung. Sie zeigen Ihnen, wie man mit Webmaschinen landestypische Tücher und Sarongs, aus jeweils einer zusammengenähten Stoffbahn bestehende Röcke, produziert. Die Einheimischen freuen sich, wenn Sie Interesse zeigen und mehr über die üblichen Arbeitsschritte erfahren wollen. Ihr Reiseleiter übersetzt gerne und sorgt dafür, dass keine Missverständnisse entstehen. Wenn Sie möchten, unterstützen Sie die Dorfbewohner beim Kochen am Abend. Danach essen Sie zusammen in gemütlicher Runde und übernachten bei Ihrer Gastfamilie. (F) (A)

  • 9 Spaziergang durch Ban Na Ton Chan & Flug nach Bangkok

    Frühstücken Sie gemeinsam mit Ihrer Dorffamilie und lassen Sie sich anschließend das traditionelle Dorf von Ihrem Reiseleiter zeigen. Bei einem gediegenen Spaziergang durch die hügelige, grüne Umgebung erfahren Sie mehr über Alltag und Bräuche der dort lebenden Menschen. Nun müssen Sie sich leider von Ihrer liebgewonnenen Gastfamilie verabschieden. Ihr Transfer führt Sie zum Flughafen von Sukhothai, von wo aus Sie, in Erinnerungen an die beeindruckenden Tage schwelgend, zurück nach Bangkok fliegen. Hier finden Sie den Kontrast zur verschlafenen Dorfatmosphäre vor. Lassen Sie sich von dem städtischen Trubel nicht stressen, sondern genießen Sie ihre vorerst letzten Stunden in dieser facettenreichen Stadt. Bei einem feurigen Essen in einer der zahlreichen, dampfenden Garküchen nehmen Sie die exotischen Gerüche auf. Wieder ein erlebnisreicher Tag! (F)

  • 10 Vielseitiges Phnom Penh

    Mit Freude starten Sie früh in den Tag, denn heute geht es ins bezaubernde Kambodscha! Fahren Sie mit dem Taxi zum Flughafen und fliegen Sie nach Phnom Penh, die Hauptstadt Kambodschas. Ihr Chauffeur bringt Sie zu Ihrem komfortablen Hotel, wo Sie zunächst einchecken. Den restlichen Tag können Sie ganz nach Ihrem Gusto gestalten. Den Königspalast sollten Sie sich jedoch nicht entgehen lassen! An den aufwendig verzierten Gebäuden kann man sich kaum sattsehen. Direkt daneben steht die Silberpagode, die ihren Namen den 5.329 silbernen Bodenfliesen verdankt. Weiter können Sie das Nationalmuseum besuchen oder zum Tempel Wat Phnom, der sich auf einem Hügel befindet, hinaufsteigen. Von dort haben Sie einen wunderschönen Ausblick und können bei einem erfrischenden, kalten Getränk kurz innehalten. Wenn Sie ein paar handgemachte Schmuckstücke ergattern möchten, bummeln Sie am Besten über den farbenfrohen Zentralmarkt. Ihnen ist nach kulinarischen Gaumenfreuden? Unsere Reisespezialisten verraten Ihnen gerne ihre Geheimtipps! (F)

  • 11 Die Roten Khmer & Besuch der Apsara-Stiftung

    Die Roten Khmer & Besuch der Apsara-Stiftung Heute tauchen Sie in ein dunkles Kapitel kambodschanischer Geschichte ein. 1975 kamen die Roten Khmer an die Macht. Ihr Ziel war es, die Gesellschaft gewaltsam zu einem Agrarkommunismus zu überführen. Ca. 17.000 Menschen wurden auf den sogenannten Killing Fields umgebracht. Zudem wurden politische Feinde in einer alten, zum Gefängnis umgebauten Schule gefoltert. Davon kann man sich im Tuol Sleng Museum ein beeindruckendes Bild machen. Da hier auch Einzelschicksale erzählt werden, geht einem die Thematik besonders nah. Mit all diesen Eindrücken suchen Sie danach die Apsara-Stiftung auf, in der Kinder aus armen Familien traditionelle Tänze erlernen. Lassen Sie sich von den landestypischen Klängen mitreißen und ein paar Schritte von den warmherzigen Tanzlehrern zeigen! Diesen Abend werden Sie wohl nie vergessen - genauso wenig wie die gesamte einzigartige Rundreise! (F)

  • 12 Genussvolles Phnom Penh

    Ein Land lernt man bekanntlich auch durch das Essen kennen. Deshalb haben wir heute etwas ganz besonderes für Sie vorbereitet: Die Zubereitung eines echten, kambodschanischen Gerichts! Am Morgen gehen Sie auf einen Markt, der wirklich alles zu bieten hat. Frisches Obst, regionales Gemüse und duftende Gewürze sind bei Weitem nicht alles. Handeln Sie mit den netten Händlern und schauen Sie, was die Einheimischen in ihrem Einkaufskorb haben. Vielleicht kommen Sie so auf eine gute Idee! Wenn Sie alles zusammen haben, beginnen Sie mit anderen Reisenden und dem kreativen Koch gemeinsam zu kochen. Er wird Ihnen wertvolle Tipps geben, worauf es bei der kambodschanischen Küche ankommt und Sie in traditionelle Bräuche einweihen. Nachdem Sie in lockerer Atmosphäre gespeist haben, steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. (F) (M)

  • 13 Über den Tonle Sap nach Siem Reap

    Heute lassen Sie die Hauptstadt Kambodschas hinter sich und es geht mit dem Boot über den Tonle Sap nach Siem Reap. Der Tonle Sap ist Südostasiens größter See und eines der fischreichsten Binnengewässer der Welt (UNESCO-Biosphärenreservat). Lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie sich auf der gemächlichen Panoramafahrt. Vorbei an schwimmenden Dörfern, üppigen Reisfeldern, umherschwirrenden Kormoranen und herumtollenden Kindern, genießen Sie Ihre Reise. Vom Dach des Bootes aus haben Sie eine besonders gute Aussicht auf die wunderschöne Natur und das Leben an den Ufern. Doch auch im klimatisierten Innenraum des Bootes ist die Fahrt ein echtes Erlebnis. Am Hafen von Siem Reap werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Von Mitte Februar bis Oktober herrscht kambodschanische Trockenzeit, in der Sie mit dem Bus reisen. (F)

  • 14 Tempelanlage von Angkor

    Dieser Tag steht ganz im Zeichen der größten Tempelanlage in der Region Angkor: Angkor Wat (UNESCO-Weltkulturerbe). Gegründet wurde die Anlage von König Suryavarman II., der auf den aufwendig verarbeiteten Reliefs des Bauwerks abgebildet ist. Der Tempel weist sowohl hinduistische als auch buddhistische Züge auf, da im späten 13. Jahrhundert eine religiöse Revolution durch Jayavarman VII. stattfand. Ihr englischsprachiger Reiseleiter führt Sie durch das endlos erscheinende Areal und bringt Ihnen die mystische Kultur der Khmer näher. Weiter geht es zu der Tempelstadt Angkor Thom, in der sich der Bayon Tempel mit den bekannten lächelnden Gesichtstürmen befindet. Lassen Sie sich in eine Zeit zurückversetzen, in der noch so imposant und aufwendig gebaut wurde und fangen Sie den Moment ein. Sie werden ihn immer in Erinnerung behalten. (F)

  • 15 Angkor und Siem Reap ganz individuell

    Verbringen Sie diesen Tag so, wie es Ihnen beliebt. Sie können sich auf Entdeckungstour weiterer imposanter Tempel Angkors begeben oder die Umgebung Siem Reaps erkunden. Es ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Kambodschas und bedeutet wörtlich Ort der Niederlage der Siamesen. Dies bezieht sich auf einen Sieg der Khmer über das siamesische Heer des thailändischen Königreiches Ayutthaya im 17. Jahrhundert. Sehen Sie sich auch unbedingt Ta Phrom an. Mitten im Dschungel und überwuchert mit wilden Baumwurzeln, ist dieser Tempel ein atemberaubender Anblick. Begutachten Sie die etwas verfallene Anlage, die deshalb so einen geheimnisvollen Eindruck erweckt. Schlendern Sie über den alten Markt Siem Reaps und bewundern Sie kambodschanisches Kunsthandwerk. Bringen Sie doch Ihren Lieben zuhause ein Stück landestypischer Kunst mit. Sie werden sich sicher freuen! Am Abend können Sie sich eine Vorführung in einem traditionellen Schattentheater ansehen, von denen die meisten durch die Roten Khmer vernichtet wurden. (F)

  • 16 Weiterreise nach Koh Chang

    Heute heißt es Abschied nehmen von dem vielseiteigen Kambodscha und erneut Hallo sagen zum lebhaften Thailand. Von Siem Reap haben Sie einen bequemen Transfer zur thailändischen Grenze. Dort wartet bereits Ihr neuer Fahrer auf Sie, der Sie in die Stadt Trat bringt. Sie können bereits die etwas andere Landschaft und besser ausgebaute Infrastruktur erkennen. Wenn Sie Trat erreicht haben, geht es für Sie mit der Fähre zur ursprünglichen Insel Koh Chang. Von dort nehmen Sie ein Taxi zu Ihrem gut ausgestatteten Hotel in Strandnähe. Kommen Sie in Ruhe an und lassen Sie sich von der fröhlichen Mentalität de Inselbewohner in ihren Bann ziehen. Freuen Sie sich auf die kommenden zwei Tage voller Entspannung und Ruhe an einem der Traumstrände Thailands. Sie relaxen in einer Strandbar, gucken auf das türkisblaue Meer und genießen einfach nur den Augenblick. Was kann es schöneres geben! (F)

  • 17 Idyllisches Inselleben auf Koh Chang

    Koh Chang heißt wörtlich übersetzt Elefanteninsel, was mit der natürlichen Form der Insel zu tun hat. Sie ist nach Ko Phuket und Ko Samui die drittgerößte Insel Thailands. Mit Koh Chang verbindet man Paradies, kristallklares Wasser, malerische Palmen, feine Sandstrände, wilde Hügel und eine herrlich entspannte Insel-Atmosphäre. Sonnen Sie sich bei einem guten Buch und einem Glas Eistee am Strand Klong Prao. Wenn Sie etwas mehr Action möchten, eignet sich der Berg Jom Prasat mit 744 Metern für eine abenteuerliche Trekking-Tour. Von dort haben Sie einen wunderbaren Ausblick auf das Archipel rund um Ko Chang, wo zu 73 kleine Inseln gehören. Danach stärken Sie sich mit einem roten Thai-Curry. Bei romantischer Musik im Hintergrund sehen Sie dabei zu, wie die Sonne langsam im Meer versinkt. (F)

  • 18 Natur pur auf der Wasserfallinsel Koh Chang

    Starten Sie mit einem vollwertigen Frühstück in den Tag! Bei einem Glas frisch gepressten Orangensaft und erlesenen, ausgewählten Früchten lassen Sie die Seele baumeln. Heute können Sie zum Beispiel einen Tauchgang zum schönen Korallenriff machen. Da Koh Chang von allen Festland-Flüssen weit entfernt ist, ist das Wasser arm an Sedimenten und reich an Lebewesen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Unterwasserwelt und erleben Sie massive Korallen, niedliche Seesterne und bunte Meeresfische. Ein besonders interessanter Ort sind die Korallenriffe rund um die Wracks der thailändischen Kriegsschiffe „Songkhla“ und „Chonburi“. Wenn Sie den Tag lieber an Land verbringen möchten, begeben Sie sich doch auf eine Wanderung zu den plätschernden Wasserfällen der Insel. Nach diesem aufregenden Tag entspannen Sie ein wenig in der Hängematte und lassen die Reise Revue passieren. Zu Abend gibt es ein letztes Mal thailändische Köstlichkeiten, die Sie zu sich nehmen und dabei dem leichten Wellenrauschen zuhören. (F)

  • 19 Auf Wiedersehen, Bangkok!

    Eine erlebnisreiche Rundreise geht zu Ende. Am Vormittag nehmen Sie selbst die Fähre zurück nach Trat, von wo aus Sie von Ihrem Fahrer nach Bangkok gebracht werden. Natürlich können Sie sich auch noch länger auf Ko Chang aufhalten oder noch ein paar Tage in Bangkok verbringen. Sprechen Sie einfach mit unseren Reisespezialisten über Ihre individuellen Wünsche! Ansonsten fahren Sie zum Flughafen, von wo aus der Flieger meist in den Abendstunden startet. (F)

  • 20 Zurück in Deutschland

    Mit all den gewonnen Eindrücken kommen Sie in der Heimat an. Ihre Freunde und Familie sind bestimmt schon ganz gespannt auf Ihre Erzählungen!

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Judith Beunings

Ihre Kambodscha-Spezialistin