Höhepunkte

  • Übernachten bei den Khmern auf dem Land
  • Ausflug zum Tempel Sambor Prei Kuk

Begegnen Sie einer Khmer Familie auf Augenhöhe und lernen Sie ihren arbeitsreichen Alltag kennen. Legen Sie auch selbst Hand an und erfahren Sie, wie man Reis erntet oder Seidentücher webt. Hier ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Menschen in Karren von zwei Ochsen ins nächste Dorf fahren lassen. Besuchen Sie die zum Teil verfallenen, aber beeindruckenden Tempel und lassen Sie sich durch Anekdoten des Gastvaters in eine Zeit zurückversetzen, in der Kambodscha noch von vielen Tragödien der Roten Khmer heimgesucht wurde. Gute Reise! 

Inklusive:
  • 2 Übernachtungen inklusive Frühstück bei einer Khmer Gastfamilie
  • Mahlzeiten wie im Text beschrieben
  • Transfers
  • Eintrittsgeld
  • Ortskundiger Reiseführer

ab 150 €

Reiseverlauf

  • 1 Idyllisches Landleben in Kampong Thom

    Ihr persönlicher Fahrer bringt Sie zum Busbahnhof. Für die Fahrkarten ist bereits gesorgt. Dann treten Sie die Reise mit dem Bus an und begeben sich ins gemütliche Dorf Kampong Thom. Beim Busbahnhof in Kampong Thom angekommen, geht die Tour weiter mit dem Tuk Tuk ins etwa eine Stunde entfernt gelegene Dorf Ihrer Gastfamilie. Auf dem Weg dorthin können Sie Bauern dabei beobachten, wie sie ihre Felder auf traditionelle Weise pflügen oder lachende Kinder, die auf den roten Sandwegen Fangen spielen. Wenn Sie das Dorf erreicht haben, werden Sie von Ihrer Gastfamilie herzlich in Empfang genommen und können sofort die besondere Mentalität der Kambodschaner spüren. Machen Sie es sich gemütlich und erkunden Sie das beschauliche Dorf. Sie werden Menschen begegnen, die die Schreckensherrschaft der Khmer überlebt haben und Ihnen deshalb bewegende Geschichten aus erster Hand erzählen können. 

  • 2 Tempel von Sambor Prei Kuk

    Am Morgen frühstücken Sie gediegen mit Ihrer Gastfamilie. Essen ist immer eine gute Gelegenheit, um ins Gespräch zu kommen. Also nutzen Sie ruhig die Chance und fragen Sie nach den Besonderheiten der Khmer Kultur. Danach holt Sie Ihr lokaler Reisführer ab und begleitet Sie zur Tempelanlage Sambor Prei Kuk mit den Tempeln Prasat Sambor und Prasat Tor. Diese uralten Ruinen zeugen von einer Zeit, in der noch so imposant und aufwendig gebaut wurde. Ihr Reiseführer erklärt Ihnen interessante geschichtliche Hintergründe zu den historischen religiösen Stätten. Am Nachmittag werden Sie aktiv in das Dorfleben miteingebunden. Entscheiden Sie, ob Sie den Bauern bei ihrer Reisernte helfen möchten oder lieber ein typisches Khmer Kunsthandwerk anfertigen wollen. Die Einheimischen freuen sich über jede tatkräftige Hand. Am Abend kochen und essen Sie gemeinsam mit Ihrer Gastfamilie und tauschen sich aus. Wieder geht ein erlebnisreicher Tag zu ende!

  • 3 Auf Wiedersehen Kamong Thom!

    Heute heißt es leider Abschied nehmen von einer Familie, die Sie bestimmt bereits ins Herz geschlossen haben. Sie haben eine der ärmsten Regionen Kambodschas kennengelernt, in denen sich Einheimische durch die Unterbringung von Reisenden etwas dazuverdienen. Zwei Tage in einem Land voller herzlicher Menschen und malerischer Landschaften, in der die Zeit manchmal wie stehengeblieben wirkt. Erfreuen Sie sich an einem letzten gemeinsamen Frühstück mit Ihrer Gastfamilie und lassen Sie sich von Ihrem Tuk Tuk Fahrer zum Busbahnhof in Kampong Thom bringen.

    Von dort aus geht es für Sie zurück nach Siem Reap. Hängen Sie an Ihren Kurztrip beispielsweise den Baustein Der Zauber von Angkor oder Lebendiger Tonle Sap See an. 

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Judith Beunings

Ihre Kambodscha-Spezialistin